"In Annen tut sich was"

Veröffentlicht am 26.10.2017 in Ortsverein

Unter diesem Motto hatte der Ortsverein Annen den Stadtbaurat Herrn Rommelfanger gebeten, über die Entwicklung des Stadtteils Annen zu berichten. Über 50 Bürger und Bürgerinnen waren gekommen, um den Ausführungen von Herrn Rommelfanger zu folgen:

 

Bildungsquartier am Hallenbad

Mit der Chance, eine neue Schule in Annen zu bauen, sollen positive Impulse für den Stadtteil gesetzt werden, eine Schule, die Vereine und andere Akteure mit einbinden soll. Das Bildungsquartier entspringt der Einsicht, dass es sich nicht rechnet, die Baedekerschule zu sanieren und an die angezählte Märkische Halle einen neuen Trakt anzuflanschen, den die Politik DJK Blau-Weiß Annen in Aussicht gestellt hat. Das Quartier soll alles unter einen Hut bringen: die neue, barrierefreie und inklusive Schule, den Sport, das Bürger- und Begegnungszentrum und eventuell Musik, Bücherei und VHS gleich mit.

Brücke für Fußgänger ist noch Zukunftsmusik

Der zweite Brückenschlag ist eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke von der Halde Annen über die Bahnlinie bis zum Hallenbad. Die 80-Meter-Brücke, die Stadtplaner einst Anfang der 1990er Jahre vorgeschlagen hatten, sei „noch visionär“, so der Baurat. Die Stadt könne sie sich derzeit nicht leisten. Aber es lohne sich, weiter daran zu arbeiten, „wenn auch nicht mit Priorität 1“. Sie würde die beiden Hälften Annens verbinden, den Rheinischen Esel mit dem Bildungsquartier und mache den Zugang zum Bahnhof sicherer.

Wohnen am Fuß der Halde

Die Firma Draco plant, Mitte 2018 nach Dortmund-Oespel umziehen. Das für Draco aufbereitete Gelände am Fuß der Annener Halde will die Stadt für Wohnprojekte freigeben. Dort, wo es noch Bergbauausgasungen gibt, könnten dann Carports stehen.

Eine Autobrücke oder -unterführung in Annen nennt der Baurat unrealistisch. Der Bahnübergang bleibe. Die geplante Osttangente/Im Rohr werde das Zentrum etwas entlasten. Dafür muss die alte Thyssen-Deponie gedeckelt werden. Gespräche laufen.

 

 

 

Unsere Abgeordneten

Newsticker

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

17.02.2018 20:20 Jusos: Für einen echten Politikwechsel. Aufbruch mit unserer SPD.
Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon – der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete –

16.02.2018 20:18 Regionale Dialogveranstaltungen mit der SPD-Spitze vom 19. bis 25. Februar 2018
In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

Ein Service von info.websozis.de

Termine

Alle Termine öffnen.

11.03.2018, 11:00 Uhr Veranstaltung Intern. Frauentag

12.03.2018, 17:00 Uhr Vorstandssitzung

20.03.2018, 18:00 Uhr Jahreshauprversammlung

Alle Termine

Unser Vorstand

1. Vorsitzende                  

Susanne Fuchs (suse.fuchs@arcor.de)

Stellvertreter

Halit Habip-Oglou (hhoglou@t-online.de)

Horst Kogelheide (horst.kogelheide@versanet.de)

Kassierer/in

Karin Preuss; Bruno Sandrock;

Schriftführer/in

Michael Muhr; Heidi Schmidtke;

Beisitzer/innen

Veit Becker; Petra Dachrodt; Marius Goman; Hasan Günesli; Christel Humme; Brigitte Kaun; Manfred Müller; Werner Preuss; Hermann Prien; Dieter Schrön;

Counter

Besucher:69332
Heute:10
Online:1

Webmaster

---